David Garrett

Pure Classics

Pure Classics

Deutsche Grammophon Gesellschaft 2002 – Kompilation von den ersten vier CDs von Deutsche Grammophon

Titel:

  1. Allegro maestoso aus W. A. Mozart: Konzert für Violine und Orchester Nr. 7 D-Dur KV 271a: mit Claudio Abbado (Dirigent), The Chamber Orchestra of Europe
  2. Giga aus Johann S. Bach: Partita für Violine solo Nr. 2 d-Moll BWV 1004:
  3. Allegro aus Ludwig van Beethoven: Sonate für Klavier und Violine F-Dur op. 24 „Frühlingssonate“ mit Alexander Markovich (Klavier)
  4. Allegretto aus W. A. Mozart: Sonate für Klavier und Violine B-Dur KV 454 mit Itamar Golan (Klavier)
  5. Caprice Nr. 1 E-Dur Andante von Nicolò Paganini mit Bruno Canino (Klavier, arrangiert für Violine und Klavier von Robert Schumann)
  6. Caprice Nr. 4 c-Moll Maestoso von Nicolò Paganini mit Bruno Canino (Klavier, arrangiert für Violine und Klavier von Robert Schumann)
  7. Caprice Nr. 9 E-Dur Allegretto (Die Jagd) von Nicolò Paganini mit Bruno Canino (Klavier, arrangiert für Violine und Klavier von Robert Schumann)
  8. Adagio aus Conus: Konzert für Violine und Orchester mit Mikhail Pletnev (Dirigent) und Russian National Orchestra
  9. Caprice Nr. 6 g-Moll Lento von Nicolò Paganini mit Bruno Canino (Klavier, arrangiert für Violine und Klavier von Robert Schumann)
  10.  Caprice Nr. 13 B-Dur Allegro (Teufelslachen) von Nicolò Paganini mit Bruno Canino (Klavier, arrangiert für Violine und Klavier von Robert Schumann)
  11. Finale: allegro vivacissimo aus Tschaikowski: Konzert für Violine und Orchester mit Mikhail Pletnev (Dirigent) und Russian National Orchestra
  12. Caprice Nr. 24 a-Moll Thema: Quasi presto – 11 Variationen – Finale von Nicolò Paganini mit Bruno Canino (Klavier, arrangiert für Violine und Klavier von Robert Schumann)