David Garrett

Explosive

Hier klicken um zu bestellen.

2015 erscheint David Garretts Album „Explosive“. „Dieses Album ist einzigartig und überhaupt nicht zu vergleichen mit allen Sachen, die ich vorher gemacht habe“, erklärt der Star-Geiger. Singulär daran ist vor allem, dass David Garrett sich hier so stark wie noch auf keinem Album zuvor als Komponist exponiert. Nicht weniger als 11 Eigenkompositionen – rund 70 Prozent der Scheibe – zeigen den international gefeierten Geiger in einem neuen, aufregenden Licht. Es sei ihm sehr wichtig, seine Fans mit den eigenen Stücken immer vertrauter zu machen. „Und ich muss sagen: Es fühlt sich großartig an, den Leuten endlich auch diese Seite von mir präsentieren zu können.“

An erster Stelle der CD steht aber keine Eigenkomposition, sondern „Dangerous“ von David Guetta: „Das war 2014 ein Riesending. Und da ich den Leuten den Zugang zu meinem neuen Projekt erleichtern wollte, habe ich „Dangerous“ als Opener ausgewählt. Das Stück hat alles, was mich begeistert und hoffentlich auch das ganze Album auszeichnet: aufregende moderne und gleichzeitig symphonische Sounds, großartige Rhythmen, eingängige Melodien und spannende harmonische Verläufe.“

Weitere berühmte Rock-/Pop-Klassiker, die David Garrett für „Explosive“ adaptiert hat, stammen von Eminem („Lose Yourself“), Michael Jackson („They Don’t Really Care About Us“), Ed Sheeran („Thinking Out Loud“), Miley Cyrus („Wrecking Ball“) und Metallica („Fuel“). Dass er für seine Eigenkompositionen „Serenity“ und „How Many Times“ Nicole Scherzinger bzw. Xavier Naidoo als Sänger/in gewinnen konnte, ist für David Garrett die Erfüllung eines Traums und Auszeichnung seiner Fähigkeiten gleichzeitig.

„Explosive“ ist als Standardversion mit 15 Tracks sowie als Deluxe-Version mit 6 Bonus-Tracks erhältlich. Zusätzlich erscheint eine limitierte Fanbox, die eine Deluxe-CD, ein handsigniertes Autogramm, einen Tischkalender und eine Stofftasche beinhaltet.

Trackliste:

1. Dangerous
2. Explosive
3. Serenity ft. Nicole Scherzinger
4. Lose Yourself
5. Adventure Island
6. Midnight Waltz
7. How Many Times (previously titled Evolution) – ft. Xavier Naidoo
8. Unlimited Symphony
9. They Don’t Care About Us (featuring Valentina Babor)
10. Thinking Out Loud
11. Innovation
12. Ritmo Español
13. Baboushka
14. Baroque Fantasy
15. Furious